Page 11 - Unser Magazin 3.19
P. 11

 AKTUELL 11
    NACH 1 WOCHE
sinkt der Blutdruck
NACH 2 JAHREN
hat ein Ex-Raucher fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauf- Erkrankungen
wie ein lebenslanger Nichtraucher
besteht nur noch ein halb so hohes Lungenkrebsrisiko
  Fakten zum Rauchen
Rauchen wirkt sich auf fast alle Vorgänge im menschlichen Körper aus, auf Fitness, Befinden, Potenz und Fruchtbarkeit. Rau- cher schädigen nicht nur ihre eigene, son- dern auch die Gesundheit ihrer Mit- menschen.
Krebs: Ein Zusammenhang zwischen Rauchen und Krebs ist nachgewiesen bei Lungenkrebs, Krebs im Mund-, Nasen- und Rachenraum, Kehlkopfkrebs, Krebs der Leber, Bauchspeicheldrüse, Niere und Harnblase, Brust- und Gebärmutterhals- krebs und bestimmten Formen der Leu- kämie. Zehn Jahre nach einem Rauchstopp hat ein Ex-Raucher ein nur noch halb so hohes Lungenkrebsrisiko.
Herz-Kreislauf-System: Eine Woche nach einem Rauchstopp sinkt der Blutdruck. Zwei Jahre danach hat ein Ex-Raucher fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauf-Erkran- kungen wie ein lebenslanger Nichtraucher.
Atemwege: Drei Tage nach der letzten Zigarette bessert sich die Funktion der Atemwege. Ein Rauchstopp verringert die Symptome der chronisch obstruktiven Lun- generkrankung (COPD), verlangsamt deren Verlauf und verlängert das Leben. Drei bis neun Monate nach einem Rauchstopp verringern sich Husten und Atemwegs- beschwerden.
(Quelle: BZgA)
NACH 10 JAHREN
 




















































































   9   10   11   12   13